Inforegio UE Guvernul României MDRAP UAT Orașul Zărnești Instrumente Structurale 2007-2013

  • +40 368-003376

GESCHICHTE

Bezeichnet ehemals als Zernești, Zârnești oder Zărnești, ist sie eine Kleinstadt unten am Piatra Craiului Gebirge, im Braşov Kreis.
Gemäß archeologischer Entdeckungen scheint es, dass in die romanische Periode Soldaten der Legion XIII beerdigt wurden. In die erste schriftliche Fund von 1373 erscheint Zarna und es bezeichnet Zărneşti.
1395 ist der Ort als „possessio regalis Zerne“ genannt. Andere wichtige Bezeichnungen, die nach 1437 erscheinen wurden, sind: Zerna, Villa Czerne und Zernyest. Der Ort Tohan, der heuzutage Teil der Stadt ist, wurde 1294 schriftlich bescheinigt und ist eine der älteste Ort Rumäniens, die ständig der nationale Fond gehaltet.
1951 wurde Zărneşti Stadt angekündigt und Tohanu Vechi (Der alte Tohan) und Tohanu Nou (Der neue Tohan) sind ebefalls Teil der Stadt (1968).
Wegen Reliefformen-Vielfalt waren die Beschäftigungsausübung bezüglich Landschaft und Viehzucht die Hauptbeschäftigungen der Zărneşti-Einwohner vor nicht so langer Zeit.
Die Industrialisierung der Stadt hat gegen 1800 mit der Gründung der Produktionen begonnen, dananch mit Papierfabrik (1852, später Zellulose, heute „Celohart-EcoPapier“), Rüstungsfabrik „6. März“ 1936. Das hat die Stadt verändert und vorwiegend aus ländischem Ort städtischem machen.
Heute entwickelt Zărneşti schnell, die Arbeitslosigkeit ist nicht mehr ein großes Problem. Der Tourismus blüht auch und die Tendenz ist gut, bezüglich der Zunkunft der Stadt.

Top