Inforegio UE Guvernul României MDRAP UAT Orașul Zărnești Instrumente Structurale 2007-2013

  • +40 368-003376

DAS PIATRA CRAIULUI GEBIRGE

Piatra Craiului ist ein Kalkgebirge im südwesten der Ostkarpaten, aber gehört es zu den nördestlichen Südkarpaten.
Dieses Gebirge ist 25 km lang, es sieht wie einen zackigen Grat aus. Es ist ähnlich wie ein riesiges Totemrückgrat. Dieser Blick kann man am besten vom Rucăr-Bran Pass sehen, der über Moieciu liegt. Dort gibt es ein besonders eingerichteten Park. In einem Passteil befindet sich das Bucegi Gebirge und in anderem Teil der Piatra Craiului Grat.
Die maximale Höhe des Piatra Craiului Gebirgs: bei der La Om Spitze (genannt auch Piscul Baciului)-2237 m, und der Grat hat viele andere Gipfel über 2000 m, z.B. Padina Popii (2025 m), Ascuţit Spitze (die Scharfe Spitze-2150 m), Timbalul Mare Spitze (der Große Timbal Spitze – 2177 m) die Spitze zwischen Timbale (2170 m), Sbirii Spitze (2220 m), Căldării Ocolite Spitze (2202 m).

Die Vegetation ist hier nicht so artreich wegen fast absolute Kalksteinübergewicht. Trotzdem gibt es einzige Arten in Pflanzen- und Tierwelt, wie z.B. Garofiţa Pietrei Craiului (Piatra Craiului Nelke). Andere geschützte Arten sind: Florea de Colţ (das Alpen-Edelweiß) und Ghintura Galbenă (der Gelbe Enzian).
Tierarten: die schwarze Ziege (Naturdenkmal), das Reh, das Wildschwein, der Braunbär, der Luchs, der Wolf, das Eichhörnchen.
Das Piatra Craiului Gebirge ist die Hauptausgangsbasis zu den meisten und schönsten touristischen Strecken. Wenn Sie hier kommen, können Sie probieren: Alpinismus, Reitkunst, Bergwanderungen in den wildesten Gebiete Europas, und zwar Piatra Craiului wo die Wildtierbevölkerung zahlreich ist.
Charakteristische Tätigkeiten in Piatra Craiului: Pferdekutschen fahren zu nähen Orte (Măgura oder Peştera), die sogenannte bird watching in Prăpăstiile Zărneştiului und Umgebung.
Zărneşti ist die Haupteingang im Park (nördlich, nordöstlich und nordwestlich vom Gebirge). Von Zărneşti sind 2 Hauptroute im Park (zu Plaiul Foii-nordwestlich), und die andere durch Prăpăstiile Zărneştiului –Belvedere Punkt Curmătura – „La Table“ (für den nordöstlichen Teil).
Durchgänge:
-Von Braşov durch DN73 bis Râşnov und danach auf DN73A bis Zărneşti und von Zărneşti auf bezeichneten touristischen Strecken.
-Von Sibiu (Hermannstadt) durch DN bis Sercaia und danach DN73A bis Zărneşti und von Zărneşti auf bezeichneten touristischen Strecken.

Top