Inforegio UE Guvernul României MDRAP UAT Orașul Zărnești Instrumente Structurale 2007-2013

  • +40 368-003376

ST. NIKOLAUS KIRCHE ZĂRNEŞTI

Die Kirche ist die Älteste der Stadt, ein altes, mittelalterliches Denkmal und sie ist im Erbe der Rumänischen Akademie aufgezeichnet. Der große Historiker Nicolae Iorga dachte, dass die Kirche (1515 gebaut, dann 1810 repariert) uralt ist und herkommt von einem romanischen Herr. Die ursprüngliche Kirche war ziemlich klein. Die Größe der Kirche war schon ungeeignet, denn die Einwohnerszahl wurde etwa fünfmal größer als vorher. Am Ende XVII. Jahrhunderts war die Kirche Teil der Paraclis Vorhalle. Gemäß den Reden, die alte Einwohner sagten, dass nach den Kämpfe von Zărneşti 1690, haben die Tataren das Dorf verbrannt. Die neue Kirche war die einige, das diesen Brann entkam. Es wird geglaubt, dass die Stätte eine Hilfe von Woiewode aus Ţara Românească (Walachei), bzw. vom Constantin Brâncoveanus Vorfahre, Şerban Cantacuzino war.

Top